www.house-of-energy.org

Mitglieder

www.house-of-energy.org

Hochschule Darmstadt

Bild

Haus der Energie an der Hochschule Darmstadt
Prof. Dr. Ingo Jeromin
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Birkenweg 10
64295 Darmstadt
+49.6151.16-30053
https://eit.h-da.de/

 


Prof. Dr. Arnd Steinmetz
Vizepräsident
für Forschung und wissenschaftliche Infrastruktur
Tel +49.6151.16-38079 (Sekretariat)
E-Mail

www.house-of-energy.org

Haus der Energie der Hochschule Darmstadt

Das im Jahr 2016 gegründete „Haus der Energie“ der Hochschule Darmstadt (h_da) ist der zentrale Anlaufpunkt für interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien. Hier bündelt die h_da ihre Kompetenzen im Bereich Energietechnik, Energiewirtschaft und Elektromobilität.

Spezialistinnen und Spezialisten des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik und des Fachbereichs Wirtschaft lehren und forschen dort interdisziplinär – vor allem in den Themengebieten Energiewirtschaft, Energieeffizienz sowie Intelligente Gebäude und Elektromobilität. Davon profitieren vor allem die gemeinsamen Studiengänge „Energiewirtschaft“ und „Gebäudesystemtechnik: Energieeffiziente Wohn- und Gebäudetechnologie“, der Know-how aus den Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Mathematik und Naturwissenschaften, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Wirtschaft bündelt.

Das „Haus der Energie“ beheimatet neben modernen Laboren für Smart Home, Kommunikationstechnik und Sensorik auch das Kompetenzzentrum „Smart Building Infrastructure Systems“. Das Labor „Building Automation“ deckt ein breites Spektrum an Technologien zur Automatisierung von Gebäuden ab. Das Labor „Building Control“ befasst sich mit der system- und gewerkübergreifenden Vernetzung von Geräten in der Gebäudeautomation.

 

Der Forschungsschwerpunkt Elektromobilität (fsemo)
Im Jahr 2012 wurde an der Hochschule Darmstadt der Forschungsschwerpunkt Elektromobilität (fsemo) gegründet. Hier sind mehr als 25 Professorinnen und Professoren aus unterschiedlichen Fachbereichen vertreten, die sich in Forschung, Lehre und Weiterbildung mit Elektromobilität sowie deren zahlreichen Schnittstellen beschäftigen.

Durch den regelmäßigen und interdisziplinären Austausch wird eine ganzheitliche Bearbeitung von technischen, planerischen, sozio-ökonomischen, ökologischen und gestalterischen Fragestellungen der Elektromobilität ermöglicht, die auf eine Optimierung des Gesamtsystems abzielt. Hierdurch wird über alle Wertschöpfungsstufen hinweg die Entwicklung von umsetzbaren und marktgerechten Lösungen für die Elektromobilität angestrebt und positiv gefördert. Die Schwerpunkte liegen dabei insbesondere auf der Bereitstellung regenerativer Energien für Mobilitätsanwendungen, der Reduktion von Ressourcenverbrauch und Umweltbelastungen bei der Herstellung und Nutzung von Fahrzeugen, der intelligenten Vernetzung über smarte Informations- und Kommunikationssysteme sowie auf Konzepten für ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten.

Der Forschungsschwerpunkt Elektromobilität (fsemo) der h_da findet im „Haus der Energie“ bietet Werkstätten, Labore, Garagen sowie eine Strom-Tankstelle für alle E-Fahrzeuge der Hochschule. Für die Entwicklung von leistungsstarken Elektro-Motoren stehen hochmoderne, wassergekühlte Prüfstände zur Verfügung. Hochmoderne Batterie-Teststände und überwachte Lagerflächen für Batterien bieten ein ideales Forschungsumfeld für die (Weiter-)Entwicklung innovativer Mobilitätslösungen wie dem Elektro-Sportmotorrad „Gauss“.

 

ForschungsCampus FC3
Abgerundet wird das Profil des fsemo durch zahlreiche Kooperationen mit Hochschulen, Wirtschaft und Politik. Im ForschungsCampus Nachhaltige Mobilität (FC3) arbeitet der fsemo und die Hochschule Darmstadt sehr intensiv mit den Kooperationspartnern Hochschule Rhein-Main und Frankfurt University of Applied Sciences sowie diversen Partnerunternehmen zusammen.

 

Projekte

© House of Energy – (HoE) e.V.