www.house-of-energy.org

Projekte

www.house-of-energy.org

Windpark Hohenahr

Bild

Ansprechpartner
Herr Moritz Möller
Geschäftsführer Mainova Wind Onshore Verwaltungs GmbH
Gutleutstraße 231
60327 Frankfurt am Main
Tel.: 069 213-22006
E-Mail

www.house-of-energy.org

Der Windpark im hessischen Hohenahr im Lahn-Dill-Kreis besteht aus sieben Windkraftanlagen mit zusammen 16,8 Megawatt Leistung. Die Mainova AG betreibt diesen Windpark gemeinsam mit einer lokalen Bürgergenossenschaft sowie sechs regionalen Energieversorgern.

Im hessischen Hohenahr betreibt die Mainova AG seit Ende 2012 einen Windpark mit sieben Anlagen des Typs Nordex N-117 mit jeweils 2,4 Megawatt Leistung.

Die Bürger der Gemeinde Hohenahr haben eine der sieben Windkraftanlagen erworben und betreiben diese in Form einer Genossenschaft (Aufwind Energiegenossenschaft Lahn-Dill-Bergland Süd eG) gemeinsam mit der Mainova.

Neben der Mainova sind auch sechs regionale Energieversorger aus Hessen und Thüringen mit jeweils 2,5 % der Anteile an dem Windpark beteiligt. Das Käufer-Konsortium besteht aus den Stadtwerken Hanau, Marburg, Mühlheim am Main, Neu-Isenburg, Oberursel und der Werraenergie aus Bad Salzungen.

Die sieben Windenergieanlagen werden auf Flächen der Gemeinde Hohenahr errichtet. Die Pachteinnahmen fließen damit vollständig in öffentliche Kassen.

Wie auch für den Mainova-Windpark in Siegbach wurde für Hohenahr ein Waldstandort erschlossen. Der Eingriff in die Natur durch den Bau der Anlagen wurde so gering wie möglich gehalten. Rund 3,5 Hektar Wald mussten für die Anlagen insgesamt gerodet werden. Teilfächen an den Standorten der Windenergieanlagen müssen, beispielsweise als Stellplätze für Kräne, dauerhaft freigehalten werden. 1,5 Hektar konnten nach Abschluss der Bautätigkeiten an gleicher Stelle aufgeforstet werden. Die verbleibenden 2 Hektar wurden an anderer Stelle in der Gemeinde wieder aufgeforstet.
 
Eckdaten
Inbetriebnahme: Dezember 2012 / Januar 2013
Leistung: 16,8 Megawatt
Anlagentyp: 7 x Nordex N117 (2,4 Megawatt)
Stromertrag p.a.: 44 Mio. Kilowattstunden
Versorgte Zwei-Personen Haushalte: 18.100
Jährliche CO2-Einsparung: 22.900 Tonnen


Projektlaufzeit    
Bis 2034

 

Projektpartner:

  • Aufwind Energiegenossenschaft Lahn-Dill-Bergland Süd eG;
  • Stadtwerke Hanau
  • Stadtwerke Marburg
  • Stadtwerke Mühlheim am Main
  • Stadtwerke Neu-Isenburg
  • Stadtwerke Oberursel
  • Werraenergie
Bild
© House of Energy – (HoE) e.V.