www.house-of-energy.org

News

 

 

www.house-of-energy.org
21 Aug 2020

Sehnsucht nach dem vollen Hörsaal bei StudiumPlus - Befragung: 87 Prozent der Studierenden möchten Präsenz

Sehnsucht nach dem vollen Hörsaal bei StudiumPlus - Befragung: 87 Prozent der Studierenden möchten Präsenz

Die Coronavirus-Pandemie stellte wie alle Hochschulen auch StudiumPlus, das duale Studienprogramm von Technischer Hochschule Mittelhessen (THM) und CompetenceCenter duale Hochschulstudien – StudiumPlus e. V. (CCD) vor besondere Herausforderungen. Resultat war ein rein digitales Semester, bei dem alle Lehrveranstaltungen per Videokonferenz stattfanden. Nun haben die Verantwortlichen bei StudiumPlus alle Studierenden zu diesem außergewöhnlichen Semester befragt. Dabei war die Evaluation noch detaillierter als beim dualen Studienprogramm ohnehin üblich. Das Fazit ist eindeutig: Die Studierenden lobten den gelungenen Ablauf, wünschen sich aber dennoch zurück in den Hörsaal.

Lob der Studierenden gab es vor allem für die Realisierung der digitalen Lehre in Rekordzeit: 93 Prozent gaben an, die technische Umsetzung habe einwandfrei funktioniert. In den Bemerkungsfeldern lobten die jungen Leute unter anderem, dass StudiumPlus „so schnell startbereit war und die Situation so schnell so gut handhaben konnte“. Insgesamt 85 Prozent der Befragten hoben auch die gute Kommunikation zum Semesterstart hervor. Interessanterweise scheint sich der Trend zur Nutzung von Smartphones nicht bei der digitalen Lehre bemerkbar zu machen. 94 Prozent der dual Studierenden nahmen laut eigenen Angaben via PC oder Laptop am Unterricht teil.

Einige Studierende bemerkten positiv, dass sie aufgrund der digitalen Durchführung von Lehrveranstaltungen Zeit und Geld sparen würden. Dennoch gab es bei der Frage nach der Lernform, welche die Studierenden für das nächste Semester bevorzugen, ein klares Votum: 87 Prozent der Befragten sagten aus, dass sie sich Präsenzvorlesungen oder zumindest eine Mischform aus digitaler Lehre und Präsenzunterricht wünschen. Als Gründe hierfür nannten Sie den Wunsch nach persönlichem Kontakt sowohl untereinander als auch mit den Dozenten: „Die Gespräche in den Pausen fehlen“, gaben die Studierenden an. Außerdem sei es in Präsenz besser möglich, wirklich fokussiert zu lernen.

Prof. Dr. Harald Danne, Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH) berichtet: „Die Ergebnisse decken sich komplett mit unseren Bestrebungen, trotz der Umstände der Coronavirus-Pandemie unserem Leitbild „Persönlich. Praxisnah. Professionell.“ gemäß das Persönliche wieder in den Fokus zu rücken. Unsere Studierenden haben Sehnsucht nach vollen Hörsälen. Das Erlebnis Wissenschaft setzt persönliche Anwesenheit voraus, außerdem fördert Präsenzlehre die Kreativität“, so Danne. Daher strebe StudiumPlus ein intelligentes Ineinandergreifen von Online-Vorlesungen und Präsenzlehre an. 

Norbert Müller, Vorstandsvorsitzender des CCD, in dem die über 900 Partnerunternehmen von StudiumPlus zusammengeschlossen sind, betont: „Die Initiative der Verantwortlichen im ZDH, hybride Lernformate aus Online und Präsenz umzusetzen, ist ganz im Sinne unserer Unternehmenspartner. Gerade das duale Studium lebt vom intensiven persönlichen Austausch – sowohl zwischen Studierenden und Dozenten als auch vom Austausch der Studierenden untereinander über ihre ganz individuellen Praxiserfahrungen in den verschiedenen Unternehmen. Dem gemischten Format aus Präsenzlehre und digitalen Elementen gehört die Zukunft!“

Aus diesen Gründen arbeiteten die Verantwortlichen mit Hochdruck an der Planung der Lehre für das kommende Wintersemester, so Danne und Müller. Unter Einhaltung aller nötigen Abstands- und Hygieneregeln sollten alle Studierenden gruppenweise für mehrere Wochen in Präsenz unterrichtet werden. Für Risikogruppen würden parallel alle Lehrveranstaltungen digital angeboten. „Es ist ein hoher Aufwand, sämtliche diesbezüglichen Vorschriften umzusetzen – aber einer, der sich lohnt, um Studierenden und Partnerunternehmen die bestmögliche Lehrqualität zu bieten“, sind sich Danne und Müller einig.

 

Weitere Informationen:
Janika Wiesner
Telefon: 06441-2041-208
E-Mail: wiesner@studiumplus.de



>
<
News / Sehnsucht nach dem vollen Hörsaal bei StudiumPlus ...

www.house-of-energy.org

Ansprechpartner

Ivonne Müller B.A.
Tel.: +49 (0)561 510 05-325
> Mail

© House of Energy e.V.