News

 

 

12 Nov 2023

"Überleben kleinerer Einzelhändler mittels digitaler und analoger Kundenbindung sichern"

Mankido GbR aus Frankfurt entwickelt mit Distr@l-Fördergeldern eine digitale Plattform für den lokalen Einzelhandel weiter.

Frankfurt. Wie können Offline- und Online-Angebote im Einzelhandel intelligent und einfach zu bedienen miteinander kombiniert werden? Dieser Frage hat sich die Mankido GbR aus Frankfurt gestellt und ihr bestehendes Kundenbindungssystem entsprechend weiterentwickelt, so dass Einzelhändler ihre Produkte nun online wie offline anbieten können. Möglich wurde das Projekt „Omnichannel Kundenbindung“ durch eine Förderung von 160.000 Euro aus dem Programm Distr@l aus dem Bereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

„Kleinere und mittlere Unternehmen wie die lokalen Einzelhändler haben oftmals nicht die finanziellen Möglichkeiten, für die Programmierung und zeitintensive Pflege von Online-Shops einen Web-Spezialisten zu beauftragen. Mankido stellt den Unternehmen eine entsprechende digitale Umgebung zur Verfügung, die von den Einzelhändlern lediglich mit den eigenen Angeboten und Aktionen befüllt werden muss“, so Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. „Dies bietet vielfältige Möglichkeiten der Kundenbindung und sichert lokalen Einzelhändler, die das Bild unserer Städte und Einkaufsmeilen prägen, das Überleben und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit.“

Durch die Omniplattform können nun insbesondere kleinere stationäre Einzelhandelsläden das stationäre Angebot ohne großen Aufwand sinnvoll mit Online-Aktionen kombinieren. Bestehende Kunden können so zusätzlich online erreicht und neue dazu gewonnen werden, ohne dass ein eigener Onlineshop unterhalten werden muss. Dazu besteht die Möglichkeit, ein Punkte-Sammel-System, Kampagneninformationen bis zu gezielten Marketingmaßnahmen zu integrieren. Für die lokalen Händler ergeben sich hierdurch nachhaltig neue Umsatzmöglichkeiten.

„Das Innovationsprojekt zur Weiterentwicklung von Mankido zu einer Omnichannel-Lösung war ein großer Meilenstein für unser junges Unternehmen. Die Distr@l-Förderung ermöglichte es uns, talentierte Fachkräfte zu gewinnen und ihnen ein attraktives Umfeld mit langfristigen Perspektiven zu bieten“, so Sebastian Herd, einer der Gründer von Mankido und Projektverantwortlicher.

Das Projekt „Omnichannel Kundenbindung“ von Mankido wird über die Förderlinie 4B des Förderprogramms Distr@l – Digitalisierung stärken, Transfer leben gefördert. Das Land Hessen unterstützt damit Start-ups und junge Unternehmen, die nicht länger als acht Jahre am Markt sind, in ihrer Wachstumsphase und ermöglicht diesen Innovationssprünge bzw. signifikante Weiterentwicklungen des vorhandenen Produkt-oder Dienstleistungsportfolios im digitalen Kontext. Ein solches Innovationsprojekt soll zu einer Steigerung der Wertschöpfung, zu neuen Produkten, zu neuen Dienstleistungsmodellen begleitend zu Produkten oder einer Weiterentwicklung vom Dienstleister zum Produzenten im digitalen Kontext führen und Arbeitsplätze schaffen.

Das Förderprogramm Distr@l ist Ende 2019 gestartet und läuft ausgesprochen erfolgreich. Distr@l ist auf Forschungs- und Entwicklungsprojekte ausgerichtet, die signifikant den Stand der Technik erhöhen. Distr@l ist bewusst mit vier Förderlinien branchen- und themenübergreifend aufgestellt, um die digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft zielgruppenorientiert zu ermöglichen. Das Distr@l-Fördervolumen beträgt 65 Millionen Euro für die Jahre 2020 bis 2025. Bisher wurden insgesamt 132 Projekte mit einem Gesamtvolumen von knapp 40 Millionen Euro zur Förderung ausgewählt; weitere 34 Millionen Euro werden durch die Wirtschaft zur Kofinanzierung der Projekte zusätzlich bereitgestellt.

Ausführliche Informationen zu den Projekten gibt es auf der Plattform LIDIA unter www.lidia-hessen.de.


Quelle:

Hessische Staatskanzlei
Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Pressestelle

Georg-August-Zinn-Str. 1
65183 Wiesbaden

Telefon: +49 611 32 114222
E-Mail: pressestelle@digitales.hessen.de
Internet: www.digitales.hessen.de



Weitersagen
>
<
News / "Überleben kleinerer Einzelhändler mittels ...

Bild
Bild

Ansprechpartner

Ivonne Müller B.A.
Tel.: +49 (0)561 510 05-325
> Mail