www.house-of-energy.org

Presseinformation

www.house-of-energy.org

House of Energy begrüßt neue Mitglieder FLAVIA IT Management und Ingenieurbüro Pfeffer

Kassel, 23. Mai 2018. Die FLAVIA IT-Management GmbH (Kassel) und das Ingenieurbüro Pfeffer GmbH (Rödermark) sind die neuen Mitglieder im House of Energy e.V. Die beiden hochinnovativen Unternehmen stärken das Kompetenzprofil der hessischen Denkfabrik.

Ende April hat das House of Energy mit der Flavia IT-Management GmbH (FLAVIA IT) und der Ingenieurbüro Pfeffer GmbH (IPI) zwei neue Mitglieder aufgenommen, die herzlich im Netzwerk willkommen geheißen werden. Zunehmend finden sich damit auch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) in der Gemeinschaft des House of Energy ein.

Die Flavia IT-Management GmbH ist ein inhabergeführtes Technologieunternehmen, welches bundesweit anspruchsvolle IT-Projekte im Kundenauftrag realisiert. Seit der Gründung im Jahr 2001 fand ein stetiges Wachstum statt, sodass bei der Technologienentwicklung auf ein breit aufgestellte IT Know How zurückgegriffen wird. 50 „Flavianer“ sind Teil des mitarbeiterzentrierten Unternehmens, das in 2017 zu den 500 wachstumsstärksten Unternehmen Deutschlands gehörte. Ein wegweisendes Projekt der Flavia IT im Energiesektor ist das System eMOBILITY CUBE für die Buchungen von eBikes und eAutos über eine App. Damit wird ein einfacher Zugang zu intermodaler Mobilität geboten. Jonas Kilian, Geschäftsführer der FLAVIA IT-Management GmbH freut sich die Kompetenzen seines Unternehmens in das Netzwerk des House of Energy einbringen zu können: „Wir sind in der glücklichen Lage, zunehmend innovative Lösungen für die Energiebranche entwickeln zu dürfen. Diese ergänzen das Kompetenzspektrum des HoE in hervorragender Weise. Diese ergänzen das Kompetenzspektrum des House of Energy in hervorragender Weise.“

Die Ingenieurbüro Pfeffer GmbH plant, projektiert und vertreibt schlüsselfertige Lösungen für alle Arten von Transformatorenstationen. Eingesetzt werden diese bei Energieversorgern, Netzbetreibern und in der industriellen Stromversorgung. Große Bedeutung haben Transformatorstationen im Zusammenhang von intelligenten Netzen und zellulären Energiesystemen. Ein weiterer Schwerpunkt des neuen HoE-Mitglieds ist die Erweiterung, Modernisierung und Sanierung von bestehenden Stationen. Aufgrund der Vielfalt der eingesetzten Komponenten ist dies eine logistische Herausforderung, da Stationen zudem immer nur für kurze Zeit vom Netz genommen werden können. Neben Transformatorstationen, intelligenten Ortsnetzstationen und weiteren Komponenten zählen messtechnische Leistungen zum Tätigkeitsfeld des Unternehmens mit über 20 hochqualifizierten Mitarbeitern. Matthias Pfeffer, Geschäftsführer des Unternehmens: „Das Ingenieurbüro Pfeffer handelt zukunftsorientiert und stellt sich den Herausforderungen des Energieversorgungsnetzes im Wandel. Langjährige Erfahrungen und die Vielzahl der abgewickelten Projekte garantieren den Kunden Planungssicherheit. Wir freuen uns daher über die Möglichkeit im House of Energy mitarbeiten zu können“.

Positive Mitgliederentwicklung stärkt das House of Energy

Der Geschäftsführer des House of Energy Herr Prof. Dr. Peter Birkner zeigt sich über diese Entwicklung sehr erfreut. Auch im dritten Jahr nach Gründung wächst das Netzwerk des House of Energy weiter. Durch die zwei neuen Mitglieder werden die Kernkompetenzen des House of Energy ausgebaut. Geplant sind in naher Zukunft erste Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus den Bereichen E-Mobilität und Smart Grid zu beantragen, die anschließend unter der Koordination des House of Energy realisiert werden.

© House of Energy e.V.