www.house-of-energy.org

Presseinformation

www.house-of-energy.org

House of Energy-Kongress: Energiewende Hessen - gemeinsam erneuerbare und digitalisierte Zukunft gestalten

Netzwerk House of Energy präsentiert neue Lösungen auf zweitem Jahreskongress

Am 21. und 22. März 2018 veranstaltet das House of Energy den Kongress DIGITALE ENERGIEWENDE - Optionen, Chancen, Erfolge mit über 300 Teilnehmern in Frankfurt.

Die Energiewende ist dezentral und vielfältig. Erzeuger, Netze und Verbraucher müssen koordiniert werden. Dies wird durch Digitalisierung möglich. Sie schafft Transparenz, erlaubt Effizienz und erschließt Flexibilität. Prof. Birkner, Geschäftsführer des House of Energy ist überzeugt: „Energiewende und Digitalisierung sind zusammenhängend zu denken. Einiges wurde hier bereits erreicht, viel bleibt jedoch noch zu tun.“


Aber wie können mit Hilfe von modernen, digitalen Technologien funktionierende Geschäftsmodelle geschaffen werden? Auf dem House of Energy-Kongress unter der Schirmherrschaft von Hessens Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir werden Innovations- und Investitionsmöglichkeiten präsentiert. Außerdem stellen Wissenschaftler Forschungsergebnisse und neue Projekte vor. Neben wirtschaftlichen und technischen Aspekten, werden auch rechtliche und gesellschaftliche Aspekte diskutiert. Die Teilnehmer kommen aus Industrie, Forschung, Wissenschaft, Politik und Gründerszene.


Wirtschaftsstaatssekretär Samson erklärt: „Noch nie kam so viel atom- und kohlefreier Strom aus den hessischen Steckdosen in hessischen Haushalten wie heute. Je weiter die Energiewende voranschreitet, desto wichtiger werden neben der Erzeugung die intelligente Nutzung und Verteilung. Die Digitalisierung bietet dafür enorme Potenziale und ermöglicht interessante Wechselwirkungen. Beispielsweise erfordert die Steuerung dezentraler Stromnetze viel Rechenleistung - vor allem in Rechenzentren, deren Abwärme sich wiederum als Heizung nutzen lässt. Solche Zusammenhänge untersucht und nutzt das Netzwerk des House of Energy, welches vom hessischen Wirtschaftsministerium initiiert wurde.“


Zum Auftakt des Kongresses treffen sich bei einem Verbände-Lunch Energieexperten aus ganz Deutschland. Anschließend werden in drei Exkursionen zur Light + Building die Messestände der Mitglieder des House of Energy besucht. Abgerundet wird der erste Tag mit einem Start-up-Nachmittag, bei dem sich acht Unternehmen vorstellen und in einer Ausstellung viel Innovatives präsentiert wird. Am zweiten Tag wird aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und politischer Sicht erläutert und diskutiert, warum die Digitalisierung so wichtig für die Energiewende ist. Welche zahlreichen Chancen die neue Energiewelt zu bieten hat, beleuchten renommierte Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Entsprechende erfolgreiche Lösungen werden vorgestellt und diskutiert.


Der Kongress findet in Kooperation mit der Messe Frankfurt statt und wird parallel zur Light + Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik im Portalhaus der Messe Frankfurt veranstaltet.


Über das House of Energy – (HoE) e.V.
Das House of Energy – (HoE) e.V. mit Sitz in Kassel versteht sich als „Denkfabrik“, die von Wirtschaft, Wissenschaft, Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie der hessischen Landesregierung getragen wird. Es begleitet die Energiewende in Hessen wissenschaftlich und konzeptionell. Das HoE arbeitet transdisziplinär  als Kompetenzzentrum, Kommunikations-, Koordinations- und Wissenstransferplattform. Das House-of-Energy stärkt mit der Durchführung von Veranstaltungen den Wissenstransfer zwischen hessischer Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Ergebnisse des Kongresses werden im Rahmen der HoE-Schriftenreihe publiziert.

© House of Energy e.V.