www.house-of-energy.org

Mitglieder

www.house-of-energy.org

Energie Waldeck Frankenberg GmbH

Bild

Energie Waldeck-Frankenberg GmbH
Arolser Landstraße 27
34497 Korbach
Tel.: 05631-955-0
Fax: 05631-955-401
info@ewf.de 
www.ewf.de

Ansprechpartner:

Joachim Müller
Bereichsleiter Netzbetrieb
Tel.: 05631 955-210
Mail

www.house-of-energy.org

Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) ist der Energieversorger und Energiedienstleister im Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie in weiteren Kommunen der Landkreise Schwalm-Eder und Kassel. Das regionale Unternehmen beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter an neun Standorten in Nordhessen.

Bild

 

Die EWF ist ein Verteilnetzbetreiber für Strom und Erdgas in Nordhessen und versorgt Privat- und Geschäftskunden vor Ort zuverlässig mit Energie. Zudem beliefert das Unternehmen Haushalte und Gewerbekunden mit Nahwärme und bietet in der Region maßgeschneiderte Lösungen für die Installation von Photovoltaik-Anlagen an.

Weitere Geschäftsbereiche der EWF

Die EWF ist zusätzlich für die Wasserversorgung in der Hansestadt Korbach zuständig, betreibt Bäder, organisiert den Öffentlichen Personennahverkehr im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg und bietet Kommunen verschiedene Dienstleistungen an, wie den Aufbau einer energieeffizienten Straßenbeleuchtung, die Installation von Ladesäulen für Elektromobilität, die Pflege Geographischer Informationssysteme und vieles mehr.

Engagement im Bereich Erneuerbare Energien

Als Verteilnetzbetreiber investiert die EWF in die Instandhaltung, die Modernisierung sowie in den Ausbau der Verteilnetze und leistet dafür einen Beitrag für den Ausbau Erneuerbarer Energien vor Ort. Das Unternehmen unterstützt zudem mit einem eigenen Förderprogramm die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien und Energieeffizienzmaßnahmen (z.B. Zuschüsse bei Installation von Solarthermie-Anlagen, bei der Anschaffung von Speichern für Photovoltaikanlagen oder beim Kauf von energiesparenden Geräten).

Mit dem gemeinsamen Forschungsprojekt Modular konfigurier- und prüfbare Automatisierungsarchitektur für zukünftige aktive elektrische Energienetze (i-Automate) zusammen mit der TU Dortmund, dem Korbacher Unternehmen KoCoS Messtechnik sowie weiteren Partnern sollen die Voraussetzungen für eine optimale Ausnutzung bestehender Leitungsnetze entwickelt werden. Das Projekt soll damit einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Smart Grids leisten. Intelligente Stromnetze sollen in Zukunft dazu beitragen, Energieangebot und -nachfrage besser zu koordinieren und Leistungsschwankungen der sehr volatilen Erzeugung aus erneuerbaren Energien zu kompensieren. EWF stellt für diese Grundlagenforschung Bereiche des Verteilnetzes zur Verfügung, damit dort innovative Schutzsysteme erprobt werden können – also im realen Feldtest statt wie bisher nur im Laborbetrieb.

Schwesterunternehmen VEW: Ausbau Erneuerbarer Energien vor Ort
Das Verbands-Energie-Werk Gesellschaft für Erneuerbare Energien mbH, einem Schwesterunternehmen der EWF, übernimmt parallel die Aufgabe den Ausbau Erneuerbarer Energien in der Region voranzubringen. Wesentlicher Bestandteil der Projekte ist hierbei das grundsätzliche Ziel eine Bürgerbeteiligung an den Projekten zu ermöglichen.

© House of Energy e.V.