www.house-of-energy.org

News

 

 

www.house-of-energy.org
18 Dez 2020

Projekt SMEPlus: Niederländisch-deutscher Study Visit am 9. Dezember „virtuell“ gemeistert

Projekt SMEPlus: Niederländisch-deutscher Study Visit am 9. Dezember virtuell gemeistert

Im Projekt SMEPlus fand am 9. Dezember 2020 der erste niederländisch-deutsche online Study Visit statt. Gastgeber war neben dem House of Energy die Province of Groningen. Je zwei Stakeholder aus Holland und Deutschland haben Ansätze vorgestellt, wie KMU dabei unterstützt werden können, Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen.

Rein Bouwer (Province of Drenthe, eine Nachbarprovinz von Groningen) hat die Energy Transition Agenda vorgestellt. Diese umfasst auch Energiespar-Projekte in KMU - so erhalten diese beispielsweise acht Stunden Energieberatung gratis. Auf geförderte Energieberatung setzt auch das PIUS-Programm, welches Sebastian Hummel (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen) präsentiert hat. Hier werden maximal 10 Beratungstage und maximal 50 Prozent des Beraterhonorars erstattet.

Floris von Dijk (Stadtverwaltung Groningen) hat über das Projekt „Groningen works smart“ informiert, welches die lokalen Unternehmen beim Energiesparen unterstützt. Eine der vielen Maßnahmen wendet sich an Geschäfte, deren Türen ständig offen sind, um Kunden anzulocken. Diese Läden können Türschilder aufhängen, welche die Kundschaft darauf hinweisen, dass geöffnet ist und die Türen zum Energiesparen geschlossen bleiben (weiter Infos unter https://groningenwerktslim.com/).

Während das zweistündige Meeting keinen zweieinhalbtägigen Study Visit ersetzen konnte, wurde zumindest der Grundstein für weiteren europäischen Austausch und zukünftige Zusammenarbeit gelegt. Die teilnehmenden Projektmanager und Stakeholder haben die deutschen und niederländischen Projektteilnehmer kennengelernt und Inspirationen für ihre zu entwickelnden „Action Plans“ erhalten.

Für das dritte Semester von SMEPlus waren ursprünglich Study Visits in Holland und Deutschland vorgesehen. Aus gegebenem Anlass konnten diese nicht als vor Ort Termine stattfinden, sondern mussten als online-Veranstaltung geplant werden. Ein Vorteil des digitalen Formats ist die erhöhte Reichweite. Neben den regionalen Projektmanagern aus Italien, Spanien, Rumänien, Österreich und Schweden haben auch einige lokale Stakeholder an dem Event teilgenommen und mit 27 TeilnehmerInnen war dies die bislang größte Veranstaltung im Rahmen von SMEPlus.

Ende Januar geht es in die nächste Runde: Beim zweiten niederländisch-deutschen online Study Visit soll das Thema der Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in KMU diskutiert werden.

Das SMEPlus-Projekt wird durch die Europäische Union im Rahmen von Interreg Europe gefördert.
> Mehr Infomationen dazu

 



Weitersagen
>
<
News / Projekt SMEPlus: Niederländisch-deutscher Study ...

www.house-of-energy.org

Ansprechpartner

Ivonne Müller B.A.
Tel.: +49 (0)561 510 05-325
> Mail

© House of Energy e.V.