www.house-of-energy.org

News

 

 

www.house-of-energy.org
17 Jun 2022

EVO wird bis zum Jahr 2040 klimaneutral

EVO wird bis zum Jahr 2040 klimaneutral

EVO Windpark in Kirchberg (Rheinland-Pfalz) © EVO AG

Anlässlich des Festakts zum 175. Jubiläum will EVO das Tempo für den Klimaschutz jetzt nochmals deutlich erhöhen.

Vor zwei Jahrzehnten hat die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) damit begonnen, ein Klimaschutzpaket für Stadt und Kreis Offenbach zu schnüren. In diesem Paket enthalten sind unter anderem 45 große Windkraftanlagen. Das Tempo für den Klimaschutz will die EVO jetzt nochmals deutlich erhöhen: Bis zum Jahr 2029 soll der vollständige Ausstieg aus der Kohle vollzogen sein. Das gesamte Unternehmen soll nach dem Willen des EVO-Vorstandsvorsitzenden Dr. Christoph Meier zudem Schritt um Schritt bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden.

„Damit sind wir nach unseren Recherchen der erste Energieversorger in Hessen, der ein solch konkretes klimapolitisches Ziel verfolgt“, sagte der EVO-Vorstandschef beim Festakt zum Jubiläum „175 Jahre EVO“ vor zahlreichen geladenen Gästen in Offenbach. Um das Ziel Klimaneutralität zu erreichen, müssten gewaltige Investitionen getätigt und Herausforderungen gemeistert werden. Die EVO setzt dabei ganz auf den Ausbau der erneuerbaren Energien: auf den verstärkten Einsatz von Abwärme, auf die Produktion von Holzpellets, auf Windkraft und Solarenergie und auf den massiven Ausbau der Elektro-Ladesäulen, führte Dr. Meier weiter aus. „Ob Digitalisierung, Elektromobilität oder Smart Cities: All das ergibt nur Sinn mit dem Einsatz klimafreundlicher Energien.“

Für Hessens stellvertretenden Ministerpräsidenten Tarek Al-Wazir, zugleich Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, ist die EVO seit jeher ein wichtiger Schrittmacher der wirtschaftlichen Entwicklung. „Ob bei der Einführung der Gasbeleuchtung vor 175 Jahren, ob heute beim Umstieg auf erneuerbare Energien: Vorne dabei zu sein, ist für die EVO Firmentradition.  Die EVO investiert entschlossen in ihre und unsere Zukunft und will im Jahr 2040 als erster Energieversorger Hessens klimaneutral werden. Vor uns liegt die enorme Aufgabe des Übergangs zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Wirtschaftsweise. Die EVO hat diese Herausforderung mit großem Ehrgeiz angenommen, und dafür danke ich ihr. Ich wünsche der EVO noch viele erfolgreiche Jahre und freue mich, dass sie mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreibt.“  

> Lesen Sie die gesamte Pressemeldung

Die EVO als Teil der MVV-Familie sei ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie. Der MVV-Vorstand machte deutlich, dass die EVO in den vergangenen Jahren rund 250 Millionen Euro in nachhaltige Projekte investiert habe – zum Beispiel sei die EVO ein Pionier bei den Windkraftanlagen in der MVV-Gruppe gewesen. „Auch beim Pelletwerk war die EVO von Anfang an Vorreiter in Sachen Klimaschutz“, urteilte Dr. Roll. „Ich unterstütze den klimapolitischen Kurs der EVO; die MVV wird ihren Teil dazu beitragen, damit jetzt die Voraussetzungen für das notwendige Investitionsprogramm der Zukunft geschaffen werden.“

 

175 Jahre EVO – Unternehmensgeschichte schreibt niemand allein: EVO-Technikvorstand Günther Weiß, der Offenbacher IHK-Vizepräsident Wolf Mang, Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir sowie EVO-Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Meier (von links nach rechts) bei der Feierstunde zum Jubiläum. Zuvor hatte Mang die enge Zusammenarbeit der EVO mit der IHK gewürdigt und das Unternehmen mit der IHK-Ehrenurkunde ausgezeichnet. Foto: EVO AG


Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) ist Mitglied bei House of Energy e.V.



Weitersagen
>
<
News / EVO wird bis zum Jahr 2040 klimaneutral

© House of Energy e.V.