News

 

 

20 Apr 2023

Sun Skins: Energie aus der Gebäudehülle dank multifunktionaler Solarflächen

Forschungsteam der Frankfurt University of Applied Sciences präsentiert Prototypen auf der Messe BAU.

Wie können Fassadenflächen zur Solarenergiegewinnung beitragen und zugleich ansprechend gestaltet sein?

„Bis 2050 soll der Gebäudebestand in Deutschland klimaneutral sein, der Energiebedarf soll wesentlich aus standortnahen erneuerbaren Energien wie Solarenergie gedeckt werden. Wie dies im Leichtbau mittels organischer Photovoltaikelemente für die Gebäudehülle gelingen kann, untersuchen wir in unserem gemeinsamen Forschungsvorhaben ,Sun Skins‘“, erklärt Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Timo Carl, Professor für digitales Entwerfen und Konstruieren [dEK] an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Erste Ergebnisse präsentiert das Forschungsteam auf der internationalen Baufachmesse BAU, die bis 22. April 2023 in München stattfindet, auf dem Stand der Zukunft Bau Forschungsförderung.

Die Frankfurt UAS führt das Projekt federführend mit der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, der Kunsthochschule Kassel und zwei Industriepartnern durch.

> Zur gesamten News

> Mehr über die Forschungsgruppe ReSULT (Research Lab for Sustainable, Lightweight Building Technologies)

Die Frankfurt University of Applied Sciences ist Mitglied bei House of Energy e.V.



Weitersagen
>
<
News / Sun Skins: Energie aus der Gebäudehülle dank ...

Bild
Bild

Ansprechpartner

Ivonne Müller B.A.
Tel.: +49 (0)561 510 05-325
> Mail