News

 

 

13 Jul 2023

EnergieRESILIENZ-Tagung ging am 28. Juni in die zweite Runde

EnergieRESILIENZ-Tagung ging am 28. Juni in die zweite Runde

Der BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Region Nordhessen) und die Initiative e42° luden zusammen mit dem House of Energy e.V. Unternehmer:innen zur EnergierRESILIENZ-Tagung am 28. Juni 2023 nach Kassel ein. Ziel der Veranstaltung war es, das unternehmerische Netzwerk zwischen Industrie, Unternehmen und Energie-Experten in der Region zu stärken und die Unternehmen zu unterstützen, ihre EnergieRESILIENZ nachhaltig zu verbessern. Dabei gingen wir der Frage nach: Wie kann man den Standort Nordhessen sichern und gleichzeitig die wichtigen Erfolgsfaktoren für Unternehmen berücksichtigen?

Themenfelder der Tagung waren: Wirtschaftliche Energieversorgung, technische Machbarkeit, allgemeine Rahmenbedingungen.

Nach einem Grußwort von Landrat Andreas Siebert, hielt Thanh Ha Schmidt von der SCHULZ Systemtechnik GmbH einen Vortrag über die Wasserstoffmobilität – Baustein der vernetzten Energielösungen. Im Anschluss berichtete Jochen Bennewitz von der Städtische Werke AG den Teilnehmenden über die Dekarbonisierung der Raum- und Prozesswärme mit Fern-/Nah-/Abwärme-Lösungen.

In insgesamt zwei Workshoprunden zu den Themen der 3 E’s – Erneuerbar, Energieeffizient, Elektrisch warteten kompetente Workshopleiter:innen auf die Teilnehmenden. Nach je einem Impulsvortrag wurde in den einzelnen Sessions gemeinsam diskutiert und neue Lösungen erarbeitet. Annika Schmitt von der Stadt Kassel hielt einen Impulsvortrag über den Transformationsplan Klimaneutralität des Industriepark Waldau. Hierbei ging sie genauer auf die Potenziale und Hemmnisse für die Transformation ein. Parallel dazu leitete Peter Ritter von der EMD Deutschland GbR einen Workshop zum Thema „Transformation zu einer klimaneutralen und resilienten Energieversorgung“.

Nach einer kurzen Kaffeepause mit Zeit zum Networking, startete der zweite Teil wir mit dem Podiumsgespräch des designierten Oberbürgermeister Dr. Sven Schoeller. Die Moderatoren Prof. Dr. Peter Birkner, Geschäftsführer des House of Energy sowie Peter Otto, Mitbegründer der Initiative e42 und Geschäftsführer der Postberg+Co. GmbH gingen u.a. auf die Energiewende auf kommunaler Ebene ein, bei der die Nachhaltigkeitsaspekte Ökologie, Ökonomie und Soziologie berücksichtigt werden sollten.

Weiter ging es mit einem Vortrag von Holger Fröhlich, Baumgarten GmbH über die 3E-Wende: Wie gelingt ein erfolgreicher Start für mehr Energie- und Ressourceneffizienz?
In der zweiten Runde gab es drei parallellaufende Workshops. Workshop Nummer eins mit dem Thema Resilienz durch Flexibilität wurde von dem Geschäfsführer der magis consult GmbH, Dr. Johannes Schliesser, geleitet.
Der zweite Workshop, beleuchtete das Thema der Gebäudetemperierung und behandelte die - Möglichkeiten und Grenzen der Wärmepumpe genauer. Hier hielt Dr. Klaus Hanl von e42°C einen Impulsvortrag, bevor es in die aktive Diskussionsrunde überging. Sebastian Krug von der Limón GmbH thematsierte die Dekarbonisierung der Wertschöpfungskete in seinem Workshop. Dabei ging er auf die Herausforderungen und Chancen ein.

Die Veranstaltung wurde mit einem kurzen Round Up verabschiedet. Beim Networking mit einem leckeren Flying Buffet und kühlen Getränken endete die Veranstaltung.

Ansprechpartner:innen

Laura Bornkessel
House of Energy e.V.
laura.bornkessel@house-of-energy.org


Meike Diesing
Der Mitelstand. BVMW e.V. (Region Nordhessen)
meike.diesing@bvmw.de



Weitersagen
>
<
News / EnergieRESILIENZ-Tagung ging am 28. Juni in die ...

Bild
Bild

Ansprechpartner

Ivonne Müller B.A.
Tel.: +49 (0)561 510 05-325
> Mail